Überwintern

Überwintern
Überwintern
Überwintern
Eine Reise durch die Jahreszeiten

Eila lebt auf einer großen Wiese bei ihrem Freund, dem Stein, und tollt in ausgedachten Geschichten herum.

Seit dem Frühling muß Eila die Wiese mit einer Fremden teilen: Frau Eichhorn will sich hier ein Haus bauen. Ein Vorhaben, das sich nicht mit Eilas verspielter Unbeschwertheit verträgt. Frau Eichhorn kann sich nicht in abenteuerliche Geschichten verwickeln lassen. Ihr Haus muß zum Winter fertig sein.

Im Winter ist das Haus fertig. Frau Eichhorn hat nichts mehr zu tun. Sie ist einsam. Eines Abends schaut sie aus dem Fenster und sieht Eila fast erfroren im tiefen Schnee sitzen. Sie holt Eila zu sich ins Haus und beide
tauen auf . . .

Überwintern
Überwintern
Pressestimmen

Die Kinder und auch die Erwachsenen waren von der Spielweise des Duos sehr angetan. Die musikalische
Untermalung und vor allem die würzende Zutat der Akrobatik gaben dem Theaterspiel den besonderen Kick.

Allgemeine Zeitung Mainz